Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Masken

Das Spitzmäule

Eine andere Saulgauer Maskengruppe bilden die Spitzmäule. Auch sie sind ursprünglich eine künstlerische Schöpfung des Bildhauers Alfons Scheck, der eine Jungnärrin im Gegensatz zur alten, verdorrten Riedhutzel schaffen wollte.

Der erste Entwurf sah eine hohe, helle Haube vor, und die Maske hatte leicht asiatisch anmutende Mandelaugen, die ihr einen Hauch von orientalischen Haremsdamen verliehen. Die Dorauszunft wurde von der VSAN aufgefordert, aus den Spitzmäulemasken, die auch zu den Weißnarren und Glattlarven zu zählen sind, den leicht orientalischen Touch zu entfernen und zumindest die Augenpartie bei neu hinzugekommenen Masken etwas zu entschärfen. Die heutige Generation der Spitzmäule ist als reine Frauenfigur gedacht, dessen Jacke auf Taille geschnitten ist. Sie verkörpert die Jugend, den Frühling und die Sehnsucht, den nahenden Ausweg aus der kalten, dunklen Winterszeit.

Die Maske stellt ein weibliches Gesicht mit aufgemalten Haaren dar, welches den Mund zum Kuss spitzt, sei es, um dem Winter mit Handkuss endgültig „Lebe wohl“ zu sagen, oder um dem nahenden Frühling einen zarten Kuss entgegenzuschicken.

Als Kopfputz, ähnlich wie bei der Riedhutzel, hat die Form einer Mitra, die das seidene, dunkelbraune Kopftuch nach hinten über den Kopf hinaus verlängert. Aufgenähte Brokatlitzen tun ein Übriges, um die samtig glänzende Eleganz dieser Narrenhaube zu unterstreichen. Die auf Taille geschnittene Jacke ist aus Nesselstoff, auf den braun-gelb-rote Filzstoffstreifen im Längsmuster aufgenäht sind. Die Jacke endet oben am Hals mit einer weißen Rüschenlitze. Auf die Hose ist dagegen nur roter und brauner Filz aufgenäht, aber in Querstreifen. Als akustisches Erkennungszeichen sind am unteren Jackenrand und an den Ärmeln mehrere Messingglöckchen angebracht.

In der mit braunen Fingerhandschuhen bedeckten Hand hält das Spitzmäule einen so genannten „Pätscher“, eine Narrenpeitsche aus mehreren federnden Holzplättchen mit Griff, mit dem es den Zuschauern beim Umzug auch mal einen leichten Klaps versetzen kann, ohne ihnen natürlich weh zu tun.

Alte Maskenschätze Spitzmäule

Zurück


VSAN - Vereinigung
Schwäbisch-Alemannischer
Narrenzünfte e.V.


UNESCO - Immaterielles
Kulturerbe in Deutschland:
Schwäbisch-Alemannische Fastnacht

Dorauszunft Saulgau e.V. 1355
Zunftstube & Büro im "Buchauer Amtshaus"
Postfach 1150
88348 Bad Saulgau

+49 (0) 7581 - 53 77 93

© 2021 Dorauszunft Saulgau 1355 e.V.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.